Hochzeitsfotografie ob München oder Salzburg

Ihr sucht euren Fotografen in München oder Salzburg? Euer ganz besonderer Tag mit ganz besonderen Menschen und Emotionen. Ein unvergessliches Ereignis… auf eine unauffällige und ganz persönliche Art halte ich euch diese Momente in Bildern fest, die jede Erinnerung an diesen Tag aufleben lassen.

Der Ablauf mit einem professionellen Hochzeitsfotografen unterscheidet sich sicher in vielen Punkten im Vergleich zu „nichtprofessionellen“ Fotografen. Dieses interessante und für euch überaus wichtige Thema habe ich hier ein klein wenig zusammengefasst.

Wie könnt ihr sicher sein, dass MS Fotografie der richtige Hochzeitsfotograf ist?
Das ist eine berechtigte Frage, denn Vertrauen in den Hochzeitsfotografen ist eine wichtige Voraussetzungen. An dieser Stelle kann ich euch meine absolute Zuverlässigkeit sowie meine Erfahrung seit 2001 als Hochzeitsfotograf in München, Salzburg, Linz und darüber hinaus versichern. Ein Blick in meine Hochzeitsfoto-Galerie sollte euch ebenso Aufschluss über meine Arbeit geben wie die zahlreichen positiven Bewertungen von Brautpaaren.

Vor allem aber empfehle ich, Kontakt mit mir aufzunehmen. Denn die persönliche Begegnung ist die beste Vorbereitung darauf, dem Hochzeitsfotografen das Vertrauen zu schenken.

So begleitet euch euer Hochzeitsfotograf in München oder Salzburg

  • Alles beginnt mit eurer Anfrage. Dazu verwendet ihr am besten mein Anfrageformular oder ruft mich unter Tel. +43-676-7991127 0der +49-179-4538539 an.
  • Danach bekommt ihr von mir ein Pauschalangebot. Fair im Preis, nachvollziehbar und mit allen Kosten. Inklusive Anfahrt, alle Bilder, die Bildbearbeitung, …
  • Seid ihr mit meinem Angebot einverstanden, ist es Zeit für ein persönliches Treffen. Wo wir uns treffen, kommt darauf an, wo ihr wohnt bzw. wo ihr die  Hochzeit plant. Bei unserer ersten Begegnung beantworte ich euch alle Fragen und gebe gerne Tipps aus meinem großen Erfahrungsschatz.
  • Wichtig: Ist der Termin für eure Hochzeit noch viele Monate entfernt, folgt oft noch ein zweites Treffen kurz davor.
  • An eurem großen Tag begleite ich euch gern von Anfang bis zum Ende. Das Gleiche gilt auch bei mehrtägigen Feierlichkeiten. Wichtig ist, dass für euch alles locker, natürlich und ohne zusätzliche Aufregung abläuft.
  • Schon während eurer Hochzeitsnacht bereite ich die ersten 10 bis 20 Bilder auf, damit sie euch am nächsten Morgen zum Frühstück zur Verfügung stehen. Sei es, um sie den noch anwesenden Hochzeitsgästen zu präsentieren, oder um sie in sozialen Medien zu posten und in Ihre Flitterwochen mitzunehmen.
  • Je nach Größe der Hochzeit bekommt ihr 10 bis 14 Tage später alle Bilder auf einem Datenstick, auf einer CD und/oder zum Download.

Natürlich weiß ich, dass ich euch mit diesen Informationen noch nicht alle Fragen beantworten konnte. Bestenfalls habt ihr einen ersten Eindruck gewonnen. Deshalb darf ich einladen, euch einen zweiten zu verschaffen, indem ihr mich einfach kontaktiert.

Ich freue mich darauf!

Wie viel kostet ein Hochzeitsfotograf für eine Ganztagesreportage?

Warum ist das oft so teuer? Ich versuche das mal näher zu erläutern… Eine Ganztagesreportage unterscheidet sich in der Anzahl der Stunden trotzdem, da natürlich der Startzeitpunkt für „Getting Ready“ von der Uhrzeit der Trauung abhängt. Das kann gegen 07 Uhr in der Früh sein oder deutlich später. Ein ganzer Tag endet oft beim Eröffnungstanz, kann aber auch die Party bis in die frühen Morgenstunden beinhalten. Dadurch variiert der Preis. Grob würde ich aber von 2000-2500 EUR ausgehen. Warum genau ist das so „teuer“ ? Denn wenn ich überlege, dass eine Monteurstunde für eine Inspektion – also absolute Routinearbeit – zwischen 120 und 180 EUR liegt, sollte man hier stark unterscheiden.
  • Denn eine Hochzeit zu fotografieren, ist alles andere als Routine sondern eine Profession.
  • Keine Hochzeit ähnelt der anderen! Andere Menschen, andere Location, andere Emotionen.
  • Aber kommen wir zum Punkt „teuer“ Rechnen wir einfach mal für die Zeit vor Ort die gleiche Zeit der Nachbearbeitung.
  • Dazu gehört schliesslich auch, auf Sonderwünsche des Brautpaares einzugehen, was das fertige Bildmaterial angeht.
  • Einer Ganztagesreportage geht in der Regel immer ein Treffen voraus oder ein Vorab- Shooting von etwa 2 Stunden.
  • Genau wie zur Hochzeit muss auch hier angefahren werden.
  • Im günstigen Fall jeweils eine halbe Stunde pro Fahrt, macht 2 Stunden allein auch im Auto.

Als Hochzeitsfotograf inverstiert man in das bestmögliche Ergebnis für das Brautpaar:

  • Professioneller Fotograf bedeutet, Angebot erstellen, auf weitere Fragen eingehen, das fertige Material in Datenform bringen via USB Stick, Rechnung schreiben, zur Post bringen… im günstigsten Fall alles zusammen 1 Stunde minimum!
  • Also kommt man bei 2000 EUR für 10 Stunden Reportage auf mindestens 25-30 Stunden in Summe.
  • Das sind dann keine 200 EUR pro Stunde sondern nur noch 50-70 EUR pro Stunde.
  • Der Fotograf braucht mindestens 2 Kameras, 2 Objektive und weiteres Equipment. Das kostet im professionellen Bereich nicht unter 15.000 EUR und ist alle 3 Jahre etwa auch zu ersetzen, sei es Verschleiss oder Anpassung an die aktuelle Technik.
  • Dazu kommen dann etwa 50% Abgaben für Steuern und Versicherungen. Werbung, Webseite etc. braucht der Fotograf auch, sonst findet ihr ihn nicht ☺

Dieser Tag der Hochzeit, euer Tag, ist etwas ganz Besonderes und wichtig! Die Erinnerungen daran im Bild sind einmalig und lassen keine zweite Chance zu. Diese Verantwortug ist jedem guten Fotografen bewusst und unterscheidet ihn vom Hobbyfotografen, denn sein Ruf und seine Existenz hängt davon ab.